Labordiagnostik

Wesentlicher Bestandteil der Labordiagnostik ist die Hormondiagnostik. Diese ist notwendig für eine individuell-dosierte Hormonersatztherapie.

Folgende Hormonparameter werden bestimmt

17-Beta-Östradiol
Östron
TSH
Prolaktin
LH - Luteinisierendes Hormon
FSH - Follikel-stimulierendes Hormon

Hormonkonstellation

FSH deutlich erhöht
LH erhöht
FSH/LH > 1
17-Beta-Östradiol vermindert
Mögliche weitere Medizingerätediagnostik

Mamma-Sonographie - Ultraschalluntersuchung der Brüste
Mammographie - Röntgenuntersuchung der Brüste
Kardiovaskuläre Diagnostik - Belastungs-EKG, Computertomographie - Früherkennung von Koronargefäßverkalkungen, Doppler-Sonographie der hirnversorgenden Gefäße
Knochenstoffwechsel - Osteodensitometrie (DEXA) - Knochendichtemessung
Eine erweiterte Labordiagnostik und Beratung zur individuellen Abschätzung des Risikoprofils im Sinne einer primären Präventivmedizin biete ich Ihnen in einer gesonderten Präventivsprechstunde an, siehe auch meine Präventions-Homepage